MSc Marine Technology

General information

Schiffs- und Meerestechnik (M.Sc.)


Study content and objectives. Ships and marine construction are complex technical systems elaborated, designed and produced in a cooperation of several involved companies as high quality unique specimen. The product itself, the boundary conditions resulting from the development and production of the unique specimen and their operation condition as self-sustaining units on sea result into special requirements to their development.

A consolidation of structural mechanics and fluid mechanics are the basis for a consideration of selected fields of marine technology. The ship, the marine construction and/or production process with focus on manufacturing very big structures and systems are in the focus here. In addition to studying the engineering methods to be used during the different stages of their creation, the particular requirements of the relevant object are taught. On the example of ships or marine constructions, graduates of this study course are enabled to develop systems comprising of complex partial systems within multi-layered interdependencies, considering a multitude of technical, economic and ecological boundary conditions.

Schiffe und meerestechnische Konstruktionen stellen komplexe technische Systeme dar, die als hochwertige Unikate in einem Verbund verschiedener beteiligter Unter­nehmen entworfen, konstruiert und produziert werden. Sowohl das Produkt selbst, die Randbedingungen, die aus der Unikatentwicklung und fertigung resultieren als auch die Betriebsbedingungen als autarke Einheiten auf dem Meer stellen be­sondere Anforderungen an die Entwicklung.

Durch die Vertiefung der Strukturmechanik und der Strömungstechnik wird die Basis für die Betrachtung ausgewählter Berei­che der Schiffs- und Meerestechnik geschaffen. Hierbei kann das Schiff, die meerestechnische Konstruktion und/oder der Produktionsprozeß mit dem Schwerpunkt der Fertigung sehr großer Strukturen und Systeme im Vordergrund stehen. Neben dem Studium der in den verschiedenen Phasen der Entstehung ein­zusetzenden ingenieurwis­sen­schaft­lichen Methoden werden die besonderen An­forderungen vermittelt, die durch das betrachtete Objekt gestellt werden.

Am Bei­spiel des Schiffes oder der meerestechni­schen Konstruktion werden die Absolven­ten in die Lage versetzt, Systeme beste­hend aus komplexen Teilsystemen mit vielschichtigen Abhängigkeiten unter Be­achtung einer Vielzahl von techni­schen und ökonomischen und ökologischen Randbedingungen interdisziplinär zu entwickeln.

Modulübersicht und Modulbeschreibungen.

Pflichtmodule

  • Dynamik von Schiffen und Offshore Strukturen
  • Entwerfen von Schiffen
  • Grundlagen der Berechnung maritimer Strukturen
  • Theorie und Entwerfen schwimmender und gegründeter Offshore-Systeme
  • Studienarbeit Schiffs- und Meerestechnik
  • Masterarbeit Schiffs- und Meerestechnik

The programme is offered each Winter (01.10) and Summer (01.04) Term.

Objective:

Schiffe und meerestechnische Konstruktionen stellen komplexe technische Systeme dar, die als hochwertige Unikate in einem Verbund verschiedener beteiligter Unter­nehmen entworfen, konstruiert und produziert werden. Sowohl das Produkt selbst, die Randbedingungen, die aus der Unikatentwicklung und –fertigung resultieren als auch die Betriebsbedingungen als autarke Einheiten auf dem Meer stellen be­sondere Anforderungen an die Entwicklung.

Durch die Vertiefung der Strukturmechanik und der Strömungstechnik wird die Basis für die Betrachtung ausgewählter Berei­che der Schiffs- und Meerestechnik geschaffen. Hierbei kann das Schiff, die meerestechnische Konstruktion und/oder der Produktionsprozeß mit dem Schwerpunkt der Fertigung sehr großer Strukturen und Systeme im Vordergrund stehen. Neben dem Studium der in den verschiedenen Phasen der Entstehung ein­zusetzenden ingenieurwis­sen­schaft­lichen Methoden werden die besonderen An­forderungen vermittelt, die durch das betrachtete Objekt gestellt werden. Am Bei­spiel des Schiffes oder der meerestechni­schen Konstruktion werden die Absolven­ten in die Lage versetzt, Systeme beste­hend aus komplexen Teilsystemen mit vielschichtigen Abhängigkeiten unter Be­achtung einer Vielzahl von techni­schen und ökonomischen und ökologischen Randbedingungen interdisziplinär zu entwickeln.

Contact Person: Prof. Dr.-Ing. habil. Nikolai Kornev (nikolai.kornev@uni-rostock.de)

Content

The highlighted icons, represent the fields of education (in compliance with ISCED Classification) engaged during this course/programme.

0713 - Offshore and renewable energy", "0715 - Machinery and operators", "0716 - Naval engineering", "0731 - Surveying", "0732 - Near- and offshore constructions

Venue

Venue: University of Rostock
Rostock, Germany

Application

Open from
1 Dec 2016 to 15 Jan 2017

Cost:

Studiengebühren werden an der Universität Rostock nicht erhoben. Immatrikulierte Studenten zahlen eine Semestergebühr von aktuell 131,00€ pro Semester. Diese beinhaltet Beiträge für die Leistungen des Studentenwerks, die Studentenschaft und das Semesterticket, mit dem jeder Student den Rostocker Nahverkehr nutzen kann. Das Ticket gilt jeweils für das ganze Semester und umfasst den gesamten Innenstadtbereich Rostocks sowie die Fahrt nach Warnemünde und die Fähren über die Warnow.


Prerequisites:

Als generelle Zugangsvoraussetzung für den Master-Studiengang Schiffs- und Meerestechnik an der Universität Rostock ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss nachzuweisen. Der Zugang ist an die folgenden weiteren Zulassungsvoraussetzungen gebunden:
Der Nachweis des Erwerbs von

  • mindestens 18 Leistungspunkten auf dem Gebiet der Technischen Mechanik,
  • mindestens 18 Leistungspunkten auf dem Gebiet der Mathematik,
  • mindestens 6 Leistungspunkten auf dem Gebiet der Thermodynamik,
  • mindestens 6 Leistungspunkten auf dem Gebiet der Strömungstechnik/ Hydrodynamik und
  • mindestens 6 Leistungspunkten auf dem Gebieten der Mess- Regelungstechnik.

Maximal 12 Leistunspunkte können im 1. Studienjahr nachgeholt werden. Der Nachweis einer Note des berufsqualifizierenden Abschluss von mindestens 3,0.

Sprachanforderungen
Studienbewerberinnen und Studienbewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens nachweisen.


Application Procedure:

Für diesen Studiengang/-fach besteht keine Zulassungsbeschränkung, eine Bewerbung ist daher nicht erforderlich. Die Einschreibung erfolgt online vom 1. August bis zum 30. September (bei Studienbeginn zum Sommersemester vom 1. Februar bis 31. März). Es ist eine Zulassungsbeschränkung für ausländische Studenten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Enrolment Master There is an admission restriction for foreign students. Thus, an application is required. It has to be submitted between 1. May and 15. July or if you plan to start your studies in summer term, you have to enroll between 1. December and 15. January. The application form You will find at: application form. 

Study requirements:

  • first job-qualifying degree in the fields Marine technology, Mechanical engineering or a related field with a degree better than 3.0 and a verification of certain LP (see examination regulations).
  • (1) Access to the Master's Program in Marine technology at the University of Rostock is connected to the following entry requirements:

1. University degree (Bachelor, Diplom, Master) or equivalent degree in the fields Marine technology, Mechanical engineering or a related field.

2. Verification of at least 15 LP (ECTS-Points) or equivalent credits in Technical Mechanics and at least 15 ECTS-Points in Mathematics.

3.  Foreign applicants have to proof a proficiency of German on level C1 (Joint European Reference system). DSH 2 and TestDaF TdN 4 or equivalent proofs are accepted. Native speakers are released from this obligation.

Information for international applicants


Grant Opportunities:

Weitere Informationen finden Sie hier.

Qualification

Academic level: Master

Qualification: Master of Science

Credits:
Scheme: 
ECTS
Value: 
120
Occupations (not validated):
Spotted a mistake in this page? Click here to request a change.