Master in Water Management, Environmental and Coastal Engineering

General information

Masterstudiengang Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesen


Extreme Naturereignisse, Landnutzungskonflikte, Ressourcenknappheit – vor diesem Hintergrund richten sich die Inhalte des Masterstudiengangs Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesen aus. Die Inhalte, die grundsätzlich auf den klassischen Disziplinen des Bauingenieurwesens basieren, umfassen aktuelle wissenschaftliche Methoden und neue Erkenntnisse im Bereich Wasser und Umwelt. Ziel ist die Ausbildung von Fachexperten, die effektiv dazu beitragen, die zum Teil bedrohlichen Auswirkungen des globalen Umwelt- und Klimawandels zu mindern. Dabei geht es in erster Linie um das nachhaltige Design, den Bau und Betrieb sowie die Nutzung und Erhaltung von Infrastrukturen und Ressourcen in den Bereichen Wasser, Umwelt und Küste.

Auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse ist absehbar, dass der Klimawandel große Veränderungen und Schäden verursachen wird. Ohne ein Gegensteuern mittels strategischer und technologischer Maßnahmen unter Einsatz innovativer Methoden und Fachwissen aus dem Bau- und Umweltingenieurwesen wird die Anpassungsfähigkeit vieler Gesellschaften bereits in den kommenden Jahrzehnten überfordert sein. Die Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie hat umfangreiche Erfahrung in wasserbezogenen Wissenschaften und bietet so eine ideale Studienumgebung mit direktem Bezug zu aktuellen Forschungsprojekten.

Schwerpunkte

  • Baumanagement und digitales Bauen
  • Geotechnik
  • Hydrologie und Wasserwirtschaft
  • Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik
  • Strömungsmechanik und Umweltphysik im Bauwesen
  • Wasserbau
  • Ästuar- und Küsteningenieurwesen
Learning outcome:

Ziel des Masterstudiengang Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesens ist es, den Studierenden ein umfassendes Grundwissen über die naturwissenschaftlichen Zusammenhänge zu vermitteln. Der Studiengang basiert grundsätzlich auf den klassischen Disziplinen des Bauingenieurwesens. Mit gezielten Spezialisierungen - beispielsweise im Küsteningenieurwesen, dem Spezialtiefbau oder der Siedlungswasserwirtschaft - können die Studierenden die erforderlichen Fähigkeiten erwerben, um eine Karriere im Bereich des nachhaltigen und zukunftsweisenden Bauens einzuschlagen. Gerade im Bereich Wasser und Umwelt werden aktuelle wissenschaftliche Methoden und neue Erkenntnisse vermittelt. Dazu zählen Werkzeuge zur Risikoabschätzung wie auch zum nachhaltigen Umgang mit dem großen Themengebiet „Wasser“. Im Rahmen des Studiums können Praktika im In- und Ausland durchgeführt werden.

Objective:

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

  • Bauunternehmen und Ingenieurbüros mit einem Fokus Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesen
  • Bau- und Umweltabteilungen von Industrieunternehmen
  • Verbände und Institutionen der Wasserver- und -entsorgung, See- und Hafenverwaltungen
  • Kommunale Bauverwaltungen sowie Wasserbehörden
  • Behörden und Verwaltungen des Bundes und der Länder (Wasser- und Schifffahrtsverwaltungen, Landesämter für Wasserwirtschaft, Umwelt und Hochwasserschutz)
  • Forschungsinstitute (Universitäten, außeruniversitäre Einrichtungen) sowie Internationale Organisationen (UNESCO, Weltbank, WHO, WMO)
Contact Person: (studium@uni-hannover.de)

Content

The highlighted icons, represent the fields of education (in compliance with ISCED Classification) engaged during this course/programme.

0522 - Conservation and environmental management", "0712 - Environmental protection technology", "0713 - Offshore and renewable energy", "0732 - Near- and offshore constructions

Venue

Venue: Leibniz Universität Hannover
Hannover, Germany

Application


Cost:

Alle Studierenden zahlen jedes Semester Ihren Semesterbeitrag. Dieser setzt sich zusammen aus

  • dem Beitrag für das Studentenwerk Hannover,
  • dem Beitrag für die studentische Selbstverwaltung (AStA),
  • dem Semesterticket
  • und dem Verwaltungskostenbeitrag des Landes Niedersachsen.

 

Der Semesterbeitrag setzt sich für das Wintersemester 2018/2019 wie folgt zusammen:

  • 95,00 Euro Studentenwerk
  • 219,92 Euro SemesterCard ( Semesterticket GVH+ landesweites Semesterticket)
  • 13,09 Euro Studierendenschaft
  • 0,91 Euro Fahrradwerkstätten
  • 75,00 Euro Verwaltungskostenbeitrag
  • 0,50 Euro Kulturticket
  • 2,20 Euro Semesterticketausfallfond

Mit dem Semesterticket Niedersachsen/Bremen können Sie kostenlos die Verkehrsmittel im Großraum Hannover und die 2. Klasse der Regionalzüge der Deutschen Bahn in ganz Niedersachsen, nach Bremen Hbf und Hamburg Hbf nutzen.


Prerequisites:

Zugangs- und Zulassungsordnung Wasser-, Umwelt- und Küsteningenieurwesen

Empfohlene Fähigkeiten

  • Kreativität und Fantasie
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Entscheidungsfreude und Durchsetzungsvermögen
  • Freude an mathematischen und naturwissenschaftlichen Fragestellungen

Application Procedure:

Zulassungsbescchränkt

Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Deutschland und der EU

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Nicht-EU Staaten

  • 15.04.-31.05. des Jahres zum Wintersemester
  • 15.10.-30.11. des Vorjahres zum Sommersemester

Studienfortsetzerinnen und Studienfortsetzer (Bewerbung in ein höheres Fachsemester)

  • 01.06.-15.07. des Jahres zum Wintersemester
  • 01.12.-15.01. des Jahres zum Sommersemester

Qualification

Academic level: Master

Qualification: Master of Science
Occupations (not validated):
Spotted a mistake in this page? Click here to request a change.